Pflegeüberleitung, damit die Pflege nicht an der Klinikpforte endet

Die Pflegeüberleitung ist die Schnittstelle zwischen Krankenhaus und häuslicher Versorgung beziehungsweise nachstationärer Pflegeeinrichtung.

Ihr Ziel ist es, eine angemessene, pflegerische Weiterversorgung des Patienten sicherzustellen sowie kranken und pflegebedürftigen Menschen eine Pflege und Lebensqualität zu gewährleisten, die nicht an der Pforte des Kreiskrankenhauses abbricht, sondern durch Organisation und Kommunikation mit allen Beteiligten bis in den häuslichen oder nachstationären Bereich weiter geführt werden kann.

Das Kreiskrankenhaus Alsfeld bietet Patienten und Angehörigen sowie auch ihren eigenen Mitarbeitern mit Sabine Beenen eine kompetente Ansprechpartnerin im Bereich der Pflegeüberleitung an, die eng mit dem Sozialdienst des Hauses zusammenarbeitet.

Fragen wie

  • Wie geht es zu Hause weiter?
  • Können meine Angehörigen die nötige Hilfe leisten?
  • Wie beantrage ich Pflegegeld?
  • Welche Hilfsmittel stehen mir zu und wie werden diese organisiert?
  • Was kann ein ambulanter Pflegedienst leisten?
  • Welche zusätzlichen Hilfen gibt es?

werden gerne von Sabine Beenen in einem persönlichen Gespräch beantwortet.

Durch die Beratung und Einbeziehung der Pflegeüberleitung können die Vorbereitungen für die Pflege zu Hause oder eine Unterbringung in einer nachstationären Einrichtung schon frühzeitig beginnen, so dass keine Unterbrechung in einer qualitativ hochwertigen Versorgung entsteht.

Gemeinsam mit den Patienten und Angehörigen wird ein Konzept erarbeitet, das eine ausreichende und zweckmäßige Versorgung und Betreuung ermöglicht.

Die Pflegeüberleitung der Alsfelder Klinik bietet folgende Leistungen an:

  • Beratungsgespräch mit Patienten und Angehörigen
  • Allgemeine Information über gesetzliche Grundlagen für die häusliche Versorgung
  • Hilfe bei der Aufnahme in Alten- oder Pflegeheimen
  • Vermittlung von Kurzzeitpflege
  • Unterstützung bei der Organisation von Pflegehilfsmitteln wie z.B. Pflegebetten, Rollatoren, Rollstühle etc.
  • Neutrale Vermittlung eines Pflegedienstes
  • Hilfe bei der Vermittlung von Hausnotrufsystemen und Essen auf Rädern
  • Kontakt zu Kranken- und Pflegekassen
  • Antragsstellung für Leistungen der Pflegeversicherung
 

Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Beenen

Pflegeüberleitung

Telefon 0 66 31 | 98-15 67
Telefon 0 66 31 | 98-75 67

Telefax 0 66 31 | 98-15 14

s.beenen[at]kreiskrankenhaus-alsfeld.de

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Suchen   |  Impressum   |  Sitemap