Vom Blinddarm bis hin zum Fäden ziehen oder Verbandswechsel

Sollten Sie nach erfolgter Erstbehandlung zu einem weiteren Untersuchungstermin – zur Nachschau – einbestellt werden, bitten wir Sie, die unten angegebenen Sprechzeiten wahrzunehmen. In dieser Nachschau versorgen wir beispielsweise Ihre Operationswunden, wechseln Verbände, ziehen Fäden oder Drainagen und dokumentieren den Fortschritt Ihrer Genesung.

Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass außerhalb dieser Sprechzeiten nur Notfallbehandlungen durchgeführt werden. Von dieser Regelung kann nur in begründeten Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit dem diensthabenden Arzt abgewichen werden.

Sprechzeiten:

Montag bis Freitag 8:00 bis 11:00 Uhr
oder nach vorheriger Terminvereinbarung

Wegen der Unplanbarkeit von Notfällen, die nach ihrer Verletzungsschwere versorgt werden müssen, ist häufig eine längere Wartezeit unvermeidbar. Insbesondere bei schwerstverletzten Unfallopfern sind die diensthabenden Ärzte für längere Zeit im Schockraum tätig. Wir sind jedoch bemüht, anfallende Wartezeiten möglichst kurz zu halten.

Außerdem werden die Warteräume von unterschiedlichen Spezialsprechstunden gemeinsam benutzt und die Patienten von dort in die jeweiligen Behandlungsräume abberufen, so dass die Reihenfolge des Eintreffens nicht immer mit der Reihenfolge des Aufrufes übereinstimmt.

 

 

Zentrale Aufnahme

Irmgard Freihöffer-Murphy
Krankenschwester
Lt. der Zentralen Aufnahme

Telefon 0 66 31 | 98-12 60
Telefax 0 66 31 | 98-42 60

Suchen   |  Impressum   |  Sitemap