Lungenfunktionsuntersuchung

Für diese Untersuchung steht uns ein modernes Verfahren, die sogenannte Bodyplethysmografie zur Verfügung. Mit diesem Verfahren können nicht nur die Lungenvolumina festgestellt, sondern auch die Widerstände der Atemwege und das Restvolumen nach der Ausatmung bestimmt werden. 

Hierdurch sind differenzierte Aussagen bezüglich einer Lungenüberblähung oder einer chronischen Erhöhung der Atemwegswiderstände möglich. Bei erhöhten Atemwegswiderständen wird ein Spray appliziert, welches die Widerstände senken soll. Es kann unmittelbar danach die Wirksamkeit der Therapie überprüft werden.

 

Ihr Ansprechpartner

Burkhard Gläser

Leitender Medizinisch-Technischer-Radiologie-Assistent

Telefon 0 66 31 | 98-72 53
Telefax 0 66 31 | 98-15 87

 

Radiologische Praxis

( für Terminanfragen etc. )

Telefon 0 66 31 | 91-97 00
Telefax 0 66 31 | 91-97 05

Suchen   |  Impressum   |  Sitemap