Kernspintomografie

Die Kernspintomografie ist eine Spezialuntersuchung, die es ermöglicht, den Körper im Schnittbildverfahren zu untersuchen. Hierbei werden jedoch keine Röntgenstrahlen angewendet, sondern die Bilder werden mit Hilfe von starken Magnetfeldern und Radiowellen erzeugt. Diese werden mit Hilfe eines Computers berechnet und zwar aus den Signalen, die bestimmte Teilchen (Protonen) im menschlichen Körper als Echo auf die Radiowellen aussenden.

Diese Untersuchungsmethode ist dabei vollkommen schmerzlos. Der Patient wird auf einem speziellen Untersuchungstisch gelagert und in die „Röhre“ gefahren. Während der Untersuchung entstehen durch das schnelle An- und Ausschalten von starken Magneten, die um den Patiententunnel herum geordnet sind, Klopfgeräusche. Diese sind untersuchungsabhängig manchmal auch recht laut, daher halten wir Ohrenstöpsel oder Kopfhörer für Sie bereit.

Gelegentlich äußern Patienten aufgrund des Untersuchungstunnels Beklemmungsgefühle. Der Tunnel bietet jedoch mit ca. 70 cm Durchmesser ausreichend Platz. Beruhigungsmittel sind selten nötig, stehen jedoch im Bedarfsfall zur Verfügung.

Die Untersuchungen im Kernspin dauern in der Regel 15 Minuten, unter Umständen auch bis zu 30 oder 40 Minuten. Um gute Bilder zu erhalten, ist es wichtig, dass der/die Patient(in) während der Untersuchung vollkommen ruhig liegt. Zur Verbesserung der Aussagekraft der Bilder wird bei der Kernspintomografie bei bestimmten Fragestellungen möglicherweise ein Kontrastmittel eingesetzt. Hierzu erhalten Sie einen Aufklärungsbogen.

Mit der Kernspintomografie können alle Körperregionen untersucht werden.

Wir bieten neben der Untersuchung des Kopfes die komplette Wirbelsäulen- und Gelenkdiagnostik an. Für die Untersuchung des Bauchraumes sind wir entweder auf den Ober- oder auf den Unterbauch beschränkt.

MR-Herz und MR-Mammographie bieten wir nicht an. Dafür jedoch alle Verfahren der Gefäßdiagnostik.

 

Ihr Ansprechpartner

Burkhard Gläser

Leitender Medizinisch-Technischer-Radiologie-Assistent

Telefon 0 66 31 | 98-72 53
Telefax 0 66 31 | 98-15 87

 

Radiologische Praxis

( für Terminanfragen etc. )

Telefon 0 66 31 | 91-97 00
Telefax 0 66 31 | 91-97 05

Suchen   |  Impressum   |  Sitemap