Unser Ziel: Sie schnell wieder "auf die Beine" zu bringen

In der Abteilung Unfallchirurgie und Orthopädie des Alsfelder Kreiskrankenhauses werden unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Arno Kneip Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats behandelt. Das Team um den erfahrenen Chefarzt vertritt damit das gesamte unfallchirurgische und orthopädische Spektrum.

Neben der Versorgung von Schwerverletzen liegen die Aufgabe der Abteilung unter anderem in der Versorgung frischer Verletzungen, Korrekturen von Fehlstellungen oder Stabilisierungen von akuten oder chronisch instabilen Gelenken (z.B. von Schulter, Ellenbogen, Handgelenk, Knie, Sprunggelenk).

Moderne Unfallchirurgie und Orthopädie ist eine standardisierte und in den meisten Fällen planbare operative Tätigkeit. Dafür stehen am Alsfelder Krankenhaus sowohl die personellen wie auch die apparativen Voraussetzungen zur Verfügung.

Ein spezialisiertes Team von Operateuren, Pflegekräften und Physiotherapeuten arbeitet in enger Kooperation. Überall dort, wo es sinnvoll ist, wenden wir minimal-invasive Operationstechniken in Kombination mit modernsten Implantaten an. Unser Ziel ist es, das eigene Gelenk so weit wie möglich zu erhalten, notwendige Eingriffe möglichst schonend zu gestalten und unseren Patienten so eine schnelle Rückkehr in einen möglichst schmerzfreien Alltag zu ermöglichen.

 

Unfallchirurgie bedeutet für den Laien häufig die zeitkritische Versorgung von schwer- oder gar lebensgefährlich verletzten Patienten. Dies können wir – in enger kollegialer Zusammenarbeit mit den Abteilungen für Allgemein- und Gefäßchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin und Radiologie – selbstverständlich leisten. Im täglichen Ablauf stellen diese Herausforderungen aber nur einen sehr kleinen Teil im Gesamtspektrum des Unfallchirurgen dar.

Viele unserer Patienten kommen mit anhaltenden Beschwerden nach Unfällen oder mit chronischen Gelenkbeschwerden zur Behandlung. Nach der ersten Diagnostik mit Hilfe von Röntgen, MRT oder Ultraschall schließt sich häufig eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) an. Die Gelenkspiegelung dient einerseits der weiterführenden Diagnostik. Zusätzlich ist sie in den Händen des geübten Operateurs ein Behandlungsinstrument in Form der minimal-invasiven Operation (z.B. Meniskusoperation oder Kreuzbandersatz am Knie, Abtragung von Verkalkungen an der Schulter, Knorpelglättung bei Gelenkabnutzung).

Einen besonderen Schwerpunkt in der Alsfelder Klinik bildet die Hand- und Fußchirurgie. Die wiederherstellende Chirurgie an Knochen, Gelenken, Bändern, Muskeln und Sehnen ist in den meisten Fällen planbar und weit weniger dramatisch, als allgemein angenommen wird. Die Behandlungen erfolgen so schonend wie möglich, dabei werden Implantate der neuesten Generation verwendet. Diese bestehen aus Spezialschrauben, unterschiedlichen Nagelsystemen und winkelstabilen Platten, die vor allem bei der Behandlung der Brüche durch Osteoporose (= Knochenschwund) beim alten Menschen sehr effektiv eingesetzt werden können.

Verletzungen der Wirbelsäule werden sowohl konservativ als auch operativ von unserem Wirbelsäulenspezialisten behandelt. In der Gelenkchirurgie werden alle modernen gelenkerhaltenden Verfahren eingesetzt. Auch im Implantieren von modernem Gelenkersatz (Endoprothetik) ist unsere Abteilung erfolgreich und sehr erfahren.

Aber nicht nur Verschleißerkrankungen werden von den Alsfelder Spezialisten behandelt, auch akute Sportverletzungen von Leistungssportlern, die schnell wieder „auf die Beine“ kommen möchten, werden kompetent in unserem Haus – nach Möglichkeit arthroskopisch – versorgt.

Ziel der Gesamtbehandlung inklusive der operativen Maßnahme ist immer die rasche Rehabilitation. Bei unseren jüngeren Patienten steht die Wiedererlangung der Arbeits- und Sportfähigkeit im Vordergrund. Für den immer größer werdenden Teil unserer älteren Patienten ist der Erhalt der Selbstständigkeit das Ziel unserer Anstrengungen.

 

Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie

Dr. med. Arno Kneip

Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, manuelle Therapie und orthopädische Operationen

Telefon 0 66 31 | 98-12 21
Telefax 0 66 31 | 98-15 15 

a.kneip[at]kreiskrankenhaus-alsfeld.de

Termine nach telefonischer Vereinbarung über das Sekretariat.

Suchen   |  Impressum   |  Sitemap